Samstag, 26. Januar 2013

Ich bleibe unfassbar.



Unfassbar. Für mich mehr als nur mein neuer Blogtitel. Seit über einem Jahr versuche ich, mich irgendwie in dem großen Bloggeruniversum zu profilieren. Ob es mir gelungen ist, wage ich nicht zu beurteilen. Jedoch hat mich die ganze Zeit über ein bestimmtes Gefühl geplagt: Unfassbar zu sein. Diese wunderschöne Doppeldeutigkeit. Für mich war es immer schwer, jemanden nah an mich ran zu lassen, viel von mir Preis zu geben. Aber ich denke, das ist das, was mich auszeichnet. Ich werde es wohl nie schaffen, mit meinem Blog zufrieden zu sein. Genauso werde ich ihn nie in eine bestimme Genre-Schublade stecken können. Aber das will ich auch gar nicht. Ich bleibe lieber unfassbar.

Kommentare:

  1. Ich finde es unfassbar, dass du dich so lang nicht mehr gemeldet hast!
    Kein Lebenszeichen , nichts!
    Aber ich will dich nicht schon wieder verscheuchen mit meiner Standpauke,
    also: Ich freue mich,dass du wieder da bist.
    Und wenn du nicht mit deinem Blog zufrieden bist,
    ich bin es. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste das du wieder zurückkehren wirst und tata, nun ist es soweit. Freut mich wirklich wirklich sehr, muss ich sagen :) Ohne Internet ist man eben aufgeschmissen, hat man ja gemerkt! Laura hat recht, ich bin auch sehr zufrieden mit deinem Blog!

    AntwortenLöschen